Alle
Fragen im
Überblick

Generelle Fragen rund um die Challenge.

Häufig
gestellte
Fragen

1. Wer kann teilnehmen?

Teilnehmen können Studenten, die an einer Universität oder Fachhochschule in den Teilnehmerländern Deutschland oder Österreich eingeschrieben sind.
Studenten, die an einem postgradualen Studiengang teilnehmen (z.B. Doktorandenprogramm oder MBA), sowie Studenten, die über eine mehr als zweijährige Berufserfahrung im Bekleidungshandel verfügen, sind vom Wettbewerb ausgeschlossen.
Praktika, Ausbildungsstellen, Sommerjob-Erfahrungen und selbstständige Tätigkeiten stellen keine einschlägige Berufserfahrung dar und führen nicht zu einem Ausschluss vom Wettbewerb.
Mitarbeiter von P&C oder Studenten, die in den letzten zwei Jahren vor der Registrierung zum Wettbewerb ein Praktikum oder ein Ausbildungsprogramm (z.B. Duales Studium) bei P&C gemacht haben oder sich derzeit in dieser Ausbildung befinden, sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

2. Wie setzen sich die Teams zusammen?

Die Teilnahme erfolgt in Teams von drei oder vier Mitgliedern. Eine andere Zusammensetzung ist nicht möglich.

Die Mitglieder eines Teams müssen im selben Teilnehmerland studieren. Maßgeblich ist der Zeitpunkt der Registrierung zum Wettbewerb. Wechselt ein Teilnehmer während des Wettbewerbs die Universität oder beendet sein Studium, bleibt er als Teilnehmer des ursprünglichen Teilnehmerlandes registriert.
Es ist nicht möglich, die Zusammensetzung des Teams nach Abgabe der Anmeldung zu ändern.

3. Gibt es ein Mindestalter für die Teilnahme?

Die Studenten müssen mindestens achtzehn (18) Jahre alt sein, um teilnehmen zu können.

4. Was kann man gewinnen?

Der Hauptgewinn für das Siegerteam ist eine von P&C organisierte Reise für die Dauer von insgesamt 12 Tagen nach Hong Kong, New York und Berlin.

5. Wann ist die Gewinnerreise und wie lange? Was ist wenn ich da nicht kann?

Ist der Gewinn eine Reise, werden deren Einzelheiten und Termine durch P&C nach vorheriger Rücksprache mit dem Gewinnerteam festgesetzt.
Die Reise muss vom gesamten Gewinnerteam zum selben Zeitpunkt angetreten werden und kann nicht verschoben werden. Sollte die Reise nicht zu dem entsprechenden Zeitpunkt angetreten werden, verfällt der Reisegewinn. Ein Anspruch auf Kostenerstattung für die nicht angetretene Reise besteht nicht.
Jeder Gewinner ist dafür verantwortlich, bei Auslandsreisen sämtliche Einreisebedingungen zu erfüllen, wie z.B. Impfungen oder die Einhaltung von Zoll- und Devisenvorschriften.
Es besteht kein Anspruch auf Barauszahlung oder Gewinnersatz.
Der Gewinnanspruch ist nicht übertragbar.

6. Auf welcher Sprache wird die Challenge durchgeführt?

Die Ausarbeitung sowie die Ergebnispräsentationen sind in deutscher Sprache zu erstellen.

7. Kommen Kosten auf mich zu?

Erforderliche Reisekosten der Teilnehmer (Flugtickets und / oder Zugtickets, Transferkosten zwischen Flughafen / Bahnhof und dem Hotel oder den Büros) und die Hotelunterkunft werden von P&C übernommen. P&C übernimmt die Buchung und die Zahlung der Tickets, Transfers und Hotels.

Sonstigen Kostenersatz leistet P&C nicht. Insbesondere erhalten die Teilnehmer keinen Aufwendungsersatz für Materialien oder Ressourcen, die bei der Vorbereitung ihrer Präsentation oder für Ausgaben im Zusammenhang mit Reisen verwendet wurden.

8. Wie ist der Ablauf der Challenge?

Der Wettbewerb besteht aus 4 Phasen:
• Schritt 1: Anmeldung online bis zum 29.10.2018
• Schritt 2: Ausarbeitung der Case Study und Einreichung der Ergebnisse
• Schritt 3: Nationale Semifinale in Wien und Düsseldorf (Jänner 2019)
• Schritt 4: Internationales Finale in Amsterdam (11. April 2019)

Weitere Einzelheiten zum Ablaufplan werden den Teilnehmern über die Teilnahmeplattform (www.rethink-challenge.com) mitgeteilt.

9. Was kann zum Ausschluss aus dem Wettbewerb führen?

P&C kann ein Team oder einzelne Teilnehmer vom Wettbewerb ausschließen, wenn diese gegen die Teilnahmebedingungen verstoßen. Ausgeschlossen werden auch Personen, die sich unerlaubter Hilfsmittel bedienen oder sich anderweitig durch Manipulation Vorteile im Wettbewerb zu verschaffen versuchen.
P&C behält sich in solchen Fällen vor, nachträglich Gewinne abzuerkennen und zurückzufordern.

Noch weitere Fragen?
Zum Kontaktformular